Mitspieler

Das sind unsere MitspielerInnen.

Damit kein Streit aufkommt, bestimmt der Vorname die Reihenfolge


Eva Möll

Ich finde Improtheater einfach nur spannend.

Es ist für mich ein Spiegelbild ganz alltäglicher Szenen, die auf die Bühne projeziert, abgewandelt oder kombiniert werden.

Somit ist Improtheater so bunt, überraschend und fantastisch wie das Leben selbst.
Gerd Neumayer

Ich war lange auf der Suche nach einer Möglichkeit, den Kopf "freizupusten".

Irgendwann stolperte ich über das Improvisationstheater, und habe mich in verschiedenen Seminaren mit der Vielzahl von Spielarten beschäftigt.

Heute sehe ich es als die große Befreiung an, auf der Bühne alles mögliche spontan anstellen zu dürfen, und dabei viel Spaß zu haben.

Am schönsten ist es, wenn die Spielfreude das Publikum ansteckt, die Zuschauer mitmachen, super Vorgaben liefern und eventuell auch Interesse am Mitspielen entwickeln.

Monika Jäger

Schon in der Grundschule habe ich mich fürs Theater begeistern können. Seit 2001 bin ich aktives Mitglied im Ammerseer Bauerntheater Herrschíng e.V., und betreue auch im Rahmen der der Jugenleitung des Vereins die Kindertheatergruppe.

Ich bin inzwischen auch bei "ImproVaria" gelandet und finde es immer wieder spannend, mit der Gruppe aufzutreten. Im Gegensatz zum einstudierten Theaterstück weiß man nie genau, was passiert und wie es endet.

Petra Ziegler

Impro-Theater ist für mich ein FantasieFeuerwerk!

Den Kopf, die Ratio teilweise „ausschalten“ und innere Türen öffnen für Fantastisches, Skurriles, Alltägliches, Schönes & Doofes, Unglaubliches, Leises & Lautes – das finde ich herrlich unvorhersehbar und hochspannend.

Mich fasziniert das instinktive Reagieren unter uns Spielern aufeinander und zu den Vorgaben und Reaktionen des Publikums.

Erstaunlich, was da aus unseren Hirnen hinter all den Alltagsgedanken hervorkommt, wenn wir’s nur zulassen – eine große schöpferische Quelle dafür ist unser Unterbewusstsein!

Wir spielen, Sie schauen = Schauspiel! Und im Idealfall haben alle Spaß daran.

Rebekka Müller

Improvistionstheater ist für mich:

  • die Erfahrung dass sich Kreativität aus dem völligen Nichts entfalten kann
  • die Gelegenheit unterschiedlichste Seiten ausleben zu können
  • die Herausforderung sich in die Gedanken der Mitspieler hineinzuspüren
  • die Erlaubnis Fehler zu machen
  • die Übung für den Alltag für mehr Gelassenheit und Flexibilität
  • Adrenalin- und Endorphin-Rausch durch die Konzentration auf den Moment